Abgeordnete müssen begründen, worauf Sie ihr Stimmverhalten gestützt haben!

Nachdem ich mich am Samstag auf der Kundgebung der Bürgerbewegung Osnabrück dafür ausgesprochen habe, die Argumente und Warnungen von Robert F. Kennedy jr. ernst zu nehmen, hat die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet.

Dort heißt es:

»In seiner weiteren Rede zitierte Alschner fast ausschließlich John F. Kennedys Neffen Robert Kennedy Jr., den der CDU-Politiker als seriösen und reflektierten Kritiker der Corona-Maßnahmen darstellte. Dass Kennedy bei seiner von vielen scharf kritisierten Rede an der Berliner Siegessäule unter anderem behauptet hatte, Microsoft-Gründer Bill Gates habe die Corona-Pandemie seit Jahrzehnten geplant, erwähnte Alschner nicht.«

Neue Osnabrücker Zeitung, 7.9.2020

Ich habe daraufhin heute zu dem Beitrag schriftlich Stellung genommen:

Abgeordnete müssen begründen, worauf Sie ihr Stimmverhalten gestützt haben! weiterlesen

Wir haben allen Grund, Kennedy ernst zu nehmen

Ich möchte Ihnen heute von einem Mann erzählen, der als neunjähriger Junge erleben musste, wie sein Onkel erschossen wurde. Fünf Jahre später wurde dann auch sein eigener Vater Opfer eines Mordanschlags. Der Junge war damals 14 Jahre.

Der Junge wuchs im Amerika der 1960er Jahre auf, aber seine Angehörigen waren keine mexikanischen Drogenhändler oder Gangleader aus der Bronx, von wo wir Gewaltverbrechen gewohnt sind. Der Sarg des Onkels wurde an Bord der AirForce One nach Washington geflogen, weil der Onkel als Präsident der Vereinigten Staaten erschossen worden war. Der Vater starb im Wahlkampf um dasselbe Amt. Sein Sohn, von dem ich Ihnen heute erzählen möchte, trägt den selben Namen: Robert F. Kennedy. Und weil er der Sohn ist, auch den Zusatz Junior, der Jüngere.

Wir haben allen Grund, Kennedy ernst zu nehmen weiterlesen

»Pharma bestimmt, was Medien bringen können«

Bei seinem Besuch in Berlin hat Robert F. Kennedy, jr. auch auf der Querdenken-Demonstration gegen die mangelnde Verhältnismäßigkeit der staatlichen Maßnahmen gegen das Corona-Virus gesprochen. Seine Rede fand praktisch keinen Niederschlag in Deutschen Medien. Hier liegt ein Dilemma, da ein Mensch wie Robert Kennedy nicht nur eine hohe Glaubwürdigkeit besitzt als Mitglied einer etablierten Familie, die mehrere Mitglieder durch Gewalttaten verlor während sie politisch heiße Eisen anfassten. Kennedy ist auch als Anwalt in Umweltschutz und Menschenrechtsangelegenheiten (Gesundheit ist ein Menschenrecht) besonders für die Belange von Kindern als Fundament einer zukunftsfähigen Gesellschaft tätig.

Über diese und andere Fragen sprach Bobby Kennedy nach seiner Rede in Berlin mit RT Deutsch, dem russischen Äquivalent von Deutsche Welle TV (beide Sender werden aus staatlichen Mitteln finanziert). Im Interview erläutert Kennedy, warum er auch solchen Sendern als Gesprächspartner zur Verfügung steht: weil der Einfluss der Pharma-Industrie die Behandlung dieser „heißen Eisen“ in Medien des Mainstreams in den USA verhindert. Die skandalös undifferenzierte und verzerrende Darstellung des Kennedy-Besuchs in Berlin zeigt, dass es auch in Deutschland um die Pressefreiheit und investigativen Journalismus über die wirklich drängenden Fragen der Zeit nicht besser bestellt ist. Warum sonst hat keine andere Berliner Redaktion die Gelegenheit gesucht, um mit Kennedy ins Gespräch zu kommen? Möglicherweise deshalb, weil Kennedy einem in Deutschland ansässigen Unternehmen der Pharma-Industrie, welches überdies historisch durch Zusammenarbeit mit mindestens einem menschenfeindlichen Regime schwer belastet ist, eine finanziell schwer wiegende Niederlage beigebracht hat.

Im sehr sehenswerten Interview erläutert Kennedy auch, welches Problem er mit der Arbeit der Bill & Melinda Gates Foundation hat.

Robert F. Kennedy, jr. im Interview über Hintergründe der aktuellen Krise und den Einfluss der Pharma-Industrie auf Wissenschaft, Politik und Medien. Quelle: RT Deutschland

»Berlin ist die Frontstadt gegen digitalen Totalitarismus«

Rede von Robert F. Kennedy Jr. in Berlin vor der Siegessäule vom 29.08.2020

Daheim in den Vereinigten Staaten melden die Zeitungen, ich wäre heute hierher gekommen, um zu ca. 5.000 Nazis zu sprechen. Und morgen werden sie berichten, ja, ich sei hier gewesen und hätte zu kaum 3.000 bis 5000 Nazis gesprochen.

Aber ich schaue auf diese Menschenmenge und ich sehe das Gegenteil von Nationalsozialismus. Ich sehe Menschen, die Demokratie lieben. Menschen, die eine offene Regierung wollen. Menschen, die Anführer möchten, die sie nicht belügen werden. Menschen, die Anführer möchten, welche nicht irgendwelche Anordnungen und Regelungen erlassen, um damit den Gehorsam der Bevölkerung zu orchestrieren. Wir möchten Gesundheitsbehörden, die keine finanziellen Interessen an der Pharma- Industrie haben. Für uns. Und nicht für Big-Pharma. Wir möchten Beamte, die für die Gesundheit unserer Kinder Sorge tragen. Und nicht für den Profit der Pharma-Industrie oder Regierungskontrolle.

Ich blicke in diese Menschenmenge. Ich sehe Flaggen aus ganz Europa. Ich sehe Menschen jeder Hautfarbe. Ich sehe Menschen aus allen Nationen und allen Religionen. Sie alle nehmen Menschenwürde, Gesundheit der Kinder und politische Freiheit wichtig. Dies ist das Gegenteil von Nationalsozialismus!

Regierungen lieben Pandemien. Sie lieben Pandemien aus dem gleichen Grund, weshalb sie Krieg lieben. Weil es sie in die Lage versetzt, Kontrollmaßnahmen über die Bevölkerung zu verhängen, welche die Menschen andernfalls niemals akzeptieren würden. Umfassende Institutionen und Mechanismen, um Gehorsam herzustellen und zu steuern.

Nun sage ich ihnen etwas: Es ist ein Rätsel für mich, wie all diese großen wichtigen Leute wie Bill Gates and Tony Fauci seit Jahrzehnten über diese Pandemie geredet und daran herum geplant haben. Mit dem Ziel, dass wir alle sicher sein werden, wenn die Pandemie dann letztendlich kommt. Und nun, jetzt wo sie da ist, scheint es so, als ob sie gar nicht wussten, worüber sie geredet haben.

Sie scheinen sich Dinge auszudenken, damit die Pandemie weitergeht. Sie saugen sich Zahlen aus dem Finger, sie können dir nicht mal sagen, wie die Fallsterblichkeitsrate für Covid ist! Das ist doch etwas grundlegendes! Sie können uns nicht mal einen PCR-Test geben, der tatsächlich funktioniert! Sie müssen die Definition von Covid auf den Totenscheinen ständig wechseln, um es mehr und mehr gefährlich aussehen zu lassen. Das einzige, worin sie gut sind, ist Angst zu schüren.

»Man braucht nur Angst, um Menschen zu unterdrücken«

Vor 75 Jahren hat Hermann Göring in den Nürnberger Prozessen ausgesagt. Er wurde gefragt: „Wie haben sie das gemacht, dass die deutsche Bevölkerung das alles mitgemacht hat?“ und er sagte: „Das ist eine einfache Sache. Es hat nichts mit Nationalsozialismus zu tun. Es hat etwas zu tun mit der menschlichen Natur. Sie können das in einem Naziregime, in einem Sozialistenregime, in einem Kommunistenregime machen. Sie können es in einer Monarchie machen und in einer Demokratie. Das einzige, was die Regierung braucht, um Menschen zu versklaven, ist Angst. Und wenn man etwas herausfindet, was ihnen Angst macht, dann kann man sie dazu bringen alles zu machen, was man will.“

Vor ungefähr 50 Jahren kam mein Onkel [US-Präsident] John [F.] Kennedy in diese Stadt. Er kam hier nach Berlin, weil Berlin die Frontlinie vor globalem Totalitarismus war. Und heute ist Berlin wieder die Frontstadt des globalem Totalitarismus. Mein Onkel kam hierher und er sagte stolz zu der Bevölkerung von Deutschland „Ich bin ein Berliner“. Und heute können wir alle, die wir hier sind, wieder stolz sagen „Ich bin ein Berliner“. Denn ihr seid die Frontlinie gegen Totalitarismus.

Ich möchte noch eine Sache sagen. Die Regierungen und Organisationen haben keinen guten Job gemacht, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Aber sie haben einen sehr guten Job gemacht, indem sie die Quarantäne genutzt haben, um 5G in alle Gemeinden zu bringen. Und sie drängen uns alle, damit wir eine digitale Währung akzeptieren. Was der Anfang von Sklaverei ist. Denn wenn sie dein Bankkonto kontrollieren, dann kontrollieren sie dein Verhalten.

Wir alle sehen diese Anzeigen, im Fernsehen, sie sagen: „5G kommt in deine Gemeinde! Das wird für euch alle eine großartige Sache! Es wird dein Leben verändern! Es wird dein Leben so viel besser machen!“ Und das ist sehr überzeugend, das muss ich sagen. Denn ich schaue darauf und ich denke „Man, das ist toll! Ich kann’s kaum erwarten, bis es hier her kommt! Denn dann werde ich in der Lage sein, ein Video-Spiel in 6 Sekunden, anstatt in 16 Sekunden herunter zu laden.“

Und das ist alles, warum sie 5 Billionen Dollar für 5G ausgeben? Nein. Der Grund ist: Zur Überwachung und zur Datensammlung. Es passiert nicht für deinen oder meinen Nutzen. Es passiert für Bill Gates, es passiert für Jeffrey Zuckerberg, es ist für Bezos und all die anderen Milliardäre. Bill Gates‘ Satellit wird in der Lage sein, auf jeden Quadratzentimeter dieser Welt zu zoomen, 24 Stunden am Tag. Und das ist erst der Anfang. Er wird ebenso in der Lage sein, all deinen smarten Geräten zu folgen. Mit biometrischer Gesichtserkennung, mit deinem GPS. Du glaubst, „Alexa“ arbeitet für dich? Sie arbeitet nicht für dich. Sie arbeitet für Bill Gates und spioniert dich aus.

Die Pandemie ist eine Krise der Überzeugung für diese Eliten, die diese Politik diktieren. Es versetzt sie in die Lage, den Mittelstand zu demontieren, die Institutionen der Demokratie zu zerstören, den Wohlstand, unseren Wohlstand, zu einer handvoll Milliardäre zu verschieben. Um sich selbst reich zu machen und uns andere in Armut zu stürzen.

Und das einzige was zwischen ihnen und unseren Kindern steht, ist diese Menschenmenge hier in Berlin. Wir sagen ihnen heute: „Ihr werdet uns nicht unsere Freiheit nehmen! Ihr werdet nicht unsere Kinder vergiften! Wir werden unsere Demokratie zurückfordern!“

Danke euch allen für’s Kämpfen!

Warum G**gle und Faceb**k C*r*na und andere Kritik löschen

Von Robert F. Kennedy, Jr., Vorsitzender, Children’s Health Defense

Am 29. Juli löste YouTube Del Bigtrees „The Highwire“-Account auf, nachdem er ein Video von Del und mir eingestellt hatte, in dem wir meine Debatte mit Alan Dershowitz über Pflichtimpfungen diskutierten. YouTube löschte auch Hunderte anderer wahrheitsgemäßer Videos über Impfstoffe [darunter zahlreiche Videos von Prof. Sucharit Bhakdi, Dr. Wolfgang Wodarg oder Dr. Bodo Schiffmann].

Der Eigentümer von YouTube, Google, ist in Wirklichkeit ein Impfstoffhersteller. Zwei Tochtergesellschaften der Muttergesellschaft von Google, Alphabet, vermarkten und produzieren Impfstoffe: Calico und Verily. Arthur Levinson, ehemaliger CEO von Genentech, leitet Calico, ein Unternehmen für Anti-Aging-Medikamente, während Verily mit Pharma zusammenarbeitet, um klinische Studien mit Medikamenten und Impfstoffen durchzuführen.

Im Jahr 2016 schloss Alphabet mit GlaxoSmithKline einen 715-Millionen-Dollar-Deal ab, um Galvani zu gründen, ein weiteres Unternehmen zur Entwicklung bioelektronischer Medikamente und Impfstoffe und zur Gewinnung medizinischer Informationen von Google-Kunden. Die Präsidentin des Kundendienstes von Google, Mary Ellen Coe, sitzt im Aufsichtsrat von Merck.

Im Jahr 2016 gründete Google gemeinsam mit Sanofi Onduo, eine virtuelle Diabetes-Klinik, und 2018 ein weiteres Unternehmen, das Analysen zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe einsetzt.

Im Jahr 2018 investierte Google 27.000.000 Dollar in Vaccitech, um Impfstoffe gegen Grippe, MERS und Prostatakrebs herzustellen. Vaccitech bezeichnet sich selbst als „die Zukunft der Massenproduktion von Impfstoffen„. Im Jahr 2020 begann Vaccitech mit der Arbeit an einem COVID-Impfstoff. Google behauptet, politisch und kommerziell neutrale Suchanfragen anzubieten, manipuliert jedoch systematisch die Suchergebnisse, um genaue Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen zu unterdrücken, und lenkt die Nutzer auf trügerische und betrügerische Pharmapropaganda.

Die Algorithmen von Google zensieren negative Informationen über COVID-Impfstoffe und positive Informationen über Therapien wie Hydroxychloroquin, die mit den in der Entwicklung befindlichen Impfstoffen konkurrieren. Google zensiert Berichte, die die öffentliche Panik über COVID-19 vermindern. Googles Definition von „Fehlinformation“ ist „jede Information, die Impfprodukte kritisiert, auch wenn sie korrekt und wahr ist“. Facebook und Google stellten „FactChecker“ (Politifact) ein, um Fehlinformationen über Impfstoffe zu zensieren. [In Deutschland arbeiten u.a. Correctiv und Bertelsmann Arvato als Faktenchecker.]

Politifact wurde durch einen Zuschuss der Gates Foundation, dem weltweit größten Impfstoffförderer, ins Leben gerufen. Googles orchestrierte Zensur über soziale Medien lähmt legitime Debatten über internationale Impfrichtlinien. Dies ist eine Krise für liberale Demokratien.

Unterstützen Sie Del: TheHighWire.com

Übersetzung aus dem Amerikanischen [und Ergänzungen] von Uwe Alschner

Die Arbeit an diesem Blog, die Recherche, Übersetzungen etc. erfordert viel Zeit und Aufwand. Ich leiste diese Arbeit gerne und verstehe sie als meinen Beitrag zum besseren Verständnis komplexer Zusammenhange. Meine Ausbildung als Historiker und Anglist erlaubt es mir, wissenschaftliche Studien im Original zu lesen und zu verstehen. Ich habe gelernt, Quellen zu prüfen und auch Zusammenhänge im Kräftespiel zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu verstehen. Dies alles kommt mir bei Themen wie der aktuellen Krise zugute. Ich leiste die Arbeit in meiner freien Zeit und sehr gerne. 
Wenn du meine Arbeit durch eine freiwillige Spende unterstützen möchtest, freue ich mich dennoch sehr! Jede Spende hilft mir, meine Arbeit mit der notwendigen Sorgfalt besser zu leisten. Vielen Dank!

Mit PayPal spenden