Gütersloh, die WHO und eine 2. Welle

Auch nach der 5. Stufe der Lockerungen ist Corona ein Thema für die Gesunde Stunde auf OS-Radio 104,8. Und was für eins! Moderator Siggi Ober-Grefenkämper im Gespräch mit Vitalstoff.Blog-Herausgeber Uwe Alschner. Es geht um asymptomatisch Infizierte, um die Sensitivität und Spezifität des PCR-Tests und um den Lockdown im Kreis #Gütersloh. Und natürlich um Eigenverantwortung!

Gütersloh, die WHO und eine 2. Welle weiterlesen

Faktencheck: Sind asymptomatisch Infizierte ansteckend?

Eine der drängenden Fragen lautet gegenwärtig: warum können wir die Corona-Beschränkungen nicht endlich aufheben? Antwort, weil eine zweite Welle droht, wenn sich das Virus unerkannt verbreitet. Die Gefahr der Ansteckung von asymptomatischen Trägern sei hoch, heisst es immer wieder. Aber ist das so? Weder in der Studie von Professor Hendrik Sreeck noch sonstwo lassen sich dafür Belege finden. Im Gegenteil: sogar die WHO hat am 8. Juni erklärt, dass von asymptomatisch infizierten nach allen praktischen Ergebnissen keine Gefahr ausgehe, und dass nur theoretische Modellrechnungen vor einer solchen Gefahr warnten.

Wir dokumentieren hier einen Auszug aus einem längeren Stück über Fakten zu Covid-19. Der Autor ist JB Handley, der sich im Thema Autismus engagiert und im US-Bundesstaat Oregon lebt. Übersetzung aus dem amerikanischen Uwe Alschner.

Am 13. Januar 2020 begab sich eine 22-jährige Frau mit einer angeborenen Herzerkrankung in die Notaufnahme des Guangdong Provincial People’s Hospital und klagte über eine Vielzahl von Symptomen, die bei Menschen mit ihrer Erkrankung häufig auftreten, einschließlich pulmonaler Hypertonie und Kurzatmigkeit aufgrund eines Vorhofseptumdefektes (Loch im Herzen). Sie ahnte kaum, dass ihr Fall eine Kaskade von Ereignissen auslösen würde, die zu einem kürzlich veröffentlichten Papier führen würde, das alle Sperren auf der ganzen Welt gleichzeitig hätte beenden sollen. Drei Tage nach ihrem Krankenhausaufenthalt verbesserte sich ihr Zustand. Es wurden Routinetests durchgeführt, und die Ärzte waren alarmiert und überrascht, dass sie positiv auf COVID-19 getestet wurde. Wie die Ärzte feststellten, „hatte die Patientin nie Fieber, Halsschmerzen, Myalgie oder andere Symptome im Zusammenhang mit einer Virusinfektion“. Anders gesagt, sie war völlig asymptomatisch für COVID-19.

Faktencheck: Sind asymptomatisch Infizierte ansteckend? weiterlesen

New York: Eine Krankenschwester im Covid-Epizentrum

Bericht aus einem Epizentrum-Krankenhaus in New York City, Elmhurst Hospital im Stadtteil Queens. Film Nummer 9 aus der Reihe „Perspectives of the Pamdemic“

0:01:19 Guverneur Mario Cuomo (D) macht auf einer Pressekonferenz Druck für Beatmungsgeräte

0:02:00 Krankenschwester Erin Olszewski berichtet über Mißstände in der Versorgung von Patienten, die sie mit verdeckter Kamera dokumentiert. Olszewski ist Veteranin aus dem Irak-Krieg seit 2003 wo sie selbst verwundet wurde und seit ihrer Rückkehr nach Florida 2012 als Krankenschwester arbeitet.

Hat einen Monat in Elmhurst gearbeitet und berichtet von unglaublichen Mißständen, allen voran die gemeinsame Unterbringung von infizierten und mehrfach negativ getesteten Patienten in einem Zweibettzimmer – wo sie sich letztlich infizierten.

New York: Eine Krankenschwester im Covid-Epizentrum weiterlesen

Dialog in Dresden

Endlich! In Dresden hat sich am 28. Mai mit Ministerpräsident Michael Kretschmer erstmals ein Regierungschef Zeit genommen und einen Rahmen geboten, um mit Vertretern der Gesellschaft über die unterschiedlichen Erfahrungen in der Corona-Krise zu sprechen. Bemerkenswert ist das Ereignis vor allem wegen der Einbindung von Kritikern wie dem ehemaligen Gründungsrektor der Hochschule Zittau und Träger des Sächsischen Verdienstordens, Mathematikprofessor Peter Dierich, der kaum etwas Gutes an den Maßnahmen finden konnte („wenn sie notwendig gewesen sein sollten, kamen sie zu spät. […] Deutschlands Vorbereitung auf eine Pandemie verdient nach internationalen Standards die Note 6 minus…“). Dierich, der einst für die CDU Sachsen selbst im Landtag saß, gehörte zu den Erstunterzeichnern eines Offenen Briefes von Zittauer Bürgern.

Bemerkenswert ist das Ereignis aber auch aus einem anderen Grund: Mit Andreas Weigel nahm auch ein genesener Erkrankter an der Anhörung teil, auch um (nach eigenen Worten) „der Erkrankung ein Gesicht zu geben“. Weigel schilderte in früheren Presseberichten, wie er „durch die Hölle gegangen“ sei. Man dürfe Covid nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Dialog in Dresden weiterlesen

»Lesen! Teilen! Diskutieren!«

Das Frühjahr 2020: eine Achterbahn der Gefühle – und der Politik. Die Ereignisse um COVID-19 überschlugen sich. Eine Gruppe von Wissenschaftlern, Informationsmanagern und Designern, die sich selbst als »Parteilos. Besorgt. Kritisch.« bezeichnen, hat eine Corona-Chronik erstellt und gestaltet, die wir nachfolgend dokumentieren.

»Wo liegt die Wahrheit« , fragen die Corona-Chronisten. Und nennen dieses Beispiel: RKI zeigt Unwirksamkeit des Lockdowns. Trotzdem hält Regierung an Maßnahmen fest. »Warum? Macht das Sinn? Wollen wir das alle?«
Mit der Chronik soll ermöglicht werden, dass jeder sich einen Überblick über Aussagen & Maßnahmen verschaffen. Es sollen Widersprüche der Politik aufgezeigt werden. Und Kritisch reflektiert werden!

»LESEN! TEILEN! DISKUTIEREN!«

»Lesen! Teilen! Diskutieren!« weiterlesen