»Berlin ist die Frontstadt gegen digitalen Totalitarismus«

Rede von Robert F. Kennedy Jr. in Berlin vor der Siegessäule vom 29.08.2020

Daheim in den Vereinigten Staaten melden die Zeitungen, ich wäre heute hierher gekommen, um zu ca. 5.000 Nazis zu sprechen. Und morgen werden sie berichten, ja, ich sei hier gewesen und hätte zu kaum 3.000 bis 5000 Nazis gesprochen.

Aber ich schaue auf diese Menschenmenge und ich sehe das Gegenteil von Nationalsozialismus. Ich sehe Menschen, die Demokratie lieben. Menschen, die eine offene Regierung wollen. Menschen, die Anführer möchten, die sie nicht belügen werden. Menschen, die Anführer möchten, welche nicht irgendwelche Anordnungen und Regelungen erlassen, um damit den Gehorsam der Bevölkerung zu orchestrieren. Wir möchten Gesundheitsbehörden, die keine finanziellen Interessen an der Pharma- Industrie haben. Für uns. Und nicht für Big-Pharma. Wir möchten Beamte, die für die Gesundheit unserer Kinder Sorge tragen. Und nicht für den Profit der Pharma-Industrie oder Regierungskontrolle.

Ich blicke in diese Menschenmenge. Ich sehe Flaggen aus ganz Europa. Ich sehe Menschen jeder Hautfarbe. Ich sehe Menschen aus allen Nationen und allen Religionen. Sie alle nehmen Menschenwürde, Gesundheit der Kinder und politische Freiheit wichtig. Dies ist das Gegenteil von Nationalsozialismus!

Regierungen lieben Pandemien. Sie lieben Pandemien aus dem gleichen Grund, weshalb sie Krieg lieben. Weil es sie in die Lage versetzt, Kontrollmaßnahmen über die Bevölkerung zu verhängen, welche die Menschen andernfalls niemals akzeptieren würden. Umfassende Institutionen und Mechanismen, um Gehorsam herzustellen und zu steuern.

Nun sage ich ihnen etwas: Es ist ein Rätsel für mich, wie all diese großen wichtigen Leute wie Bill Gates and Tony Fauci seit Jahrzehnten über diese Pandemie geredet und daran herum geplant haben. Mit dem Ziel, dass wir alle sicher sein werden, wenn die Pandemie dann letztendlich kommt. Und nun, jetzt wo sie da ist, scheint es so, als ob sie gar nicht wussten, worüber sie geredet haben.

Sie scheinen sich Dinge auszudenken, damit die Pandemie weitergeht. Sie saugen sich Zahlen aus dem Finger, sie können dir nicht mal sagen, wie die Fallsterblichkeitsrate für Covid ist! Das ist doch etwas grundlegendes! Sie können uns nicht mal einen PCR-Test geben, der tatsächlich funktioniert! Sie müssen die Definition von Covid auf den Totenscheinen ständig wechseln, um es mehr und mehr gefährlich aussehen zu lassen. Das einzige, worin sie gut sind, ist Angst zu schüren.

»Man braucht nur Angst, um Menschen zu unterdrücken«

Vor 75 Jahren hat Hermann Göring in den Nürnberger Prozessen ausgesagt. Er wurde gefragt: „Wie haben sie das gemacht, dass die deutsche Bevölkerung das alles mitgemacht hat?“ und er sagte: „Das ist eine einfache Sache. Es hat nichts mit Nationalsozialismus zu tun. Es hat etwas zu tun mit der menschlichen Natur. Sie können das in einem Naziregime, in einem Sozialistenregime, in einem Kommunistenregime machen. Sie können es in einer Monarchie machen und in einer Demokratie. Das einzige, was die Regierung braucht, um Menschen zu versklaven, ist Angst. Und wenn man etwas herausfindet, was ihnen Angst macht, dann kann man sie dazu bringen alles zu machen, was man will.“

Vor ungefähr 50 Jahren kam mein Onkel [US-Präsident] John [F.] Kennedy in diese Stadt. Er kam hier nach Berlin, weil Berlin die Frontlinie vor globalem Totalitarismus war. Und heute ist Berlin wieder die Frontstadt des globalem Totalitarismus. Mein Onkel kam hierher und er sagte stolz zu der Bevölkerung von Deutschland „Ich bin ein Berliner“. Und heute können wir alle, die wir hier sind, wieder stolz sagen „Ich bin ein Berliner“. Denn ihr seid die Frontlinie gegen Totalitarismus.

Ich möchte noch eine Sache sagen. Die Regierungen und Organisationen haben keinen guten Job gemacht, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Aber sie haben einen sehr guten Job gemacht, indem sie die Quarantäne genutzt haben, um 5G in alle Gemeinden zu bringen. Und sie drängen uns alle, damit wir eine digitale Währung akzeptieren. Was der Anfang von Sklaverei ist. Denn wenn sie dein Bankkonto kontrollieren, dann kontrollieren sie dein Verhalten.

Wir alle sehen diese Anzeigen, im Fernsehen, sie sagen: „5G kommt in deine Gemeinde! Das wird für euch alle eine großartige Sache! Es wird dein Leben verändern! Es wird dein Leben so viel besser machen!“ Und das ist sehr überzeugend, das muss ich sagen. Denn ich schaue darauf und ich denke „Man, das ist toll! Ich kann’s kaum erwarten, bis es hier her kommt! Denn dann werde ich in der Lage sein, ein Video-Spiel in 6 Sekunden, anstatt in 16 Sekunden herunter zu laden.“

Und das ist alles, warum sie 5 Billionen Dollar für 5G ausgeben? Nein. Der Grund ist: Zur Überwachung und zur Datensammlung. Es passiert nicht für deinen oder meinen Nutzen. Es passiert für Bill Gates, es passiert für Jeffrey Zuckerberg, es ist für Bezos und all die anderen Milliardäre. Bill Gates‘ Satellit wird in der Lage sein, auf jeden Quadratzentimeter dieser Welt zu zoomen, 24 Stunden am Tag. Und das ist erst der Anfang. Er wird ebenso in der Lage sein, all deinen smarten Geräten zu folgen. Mit biometrischer Gesichtserkennung, mit deinem GPS. Du glaubst, „Alexa“ arbeitet für dich? Sie arbeitet nicht für dich. Sie arbeitet für Bill Gates und spioniert dich aus.

Die Pandemie ist eine Krise der Überzeugung für diese Eliten, die diese Politik diktieren. Es versetzt sie in die Lage, den Mittelstand zu demontieren, die Institutionen der Demokratie zu zerstören, den Wohlstand, unseren Wohlstand, zu einer handvoll Milliardäre zu verschieben. Um sich selbst reich zu machen und uns andere in Armut zu stürzen.

Und das einzige was zwischen ihnen und unseren Kindern steht, ist diese Menschenmenge hier in Berlin. Wir sagen ihnen heute: „Ihr werdet uns nicht unsere Freiheit nehmen! Ihr werdet nicht unsere Kinder vergiften! Wir werden unsere Demokratie zurückfordern!“

Danke euch allen für’s Kämpfen!

»Bei 5G geht es um Überwachung und Kontrolle«

Robert F. Kennedy im Interview, Teil 4

Wenn ein Vertreter des alten Establishment der USA kein Blatt mehr vor den Mund nimmt, sondern Gefahren durch Impfen und 5G-Technologie so deutlich ausspricht, wie hier Robert F. Kennedy, jr., ahnen die Leserinnen und Leser, dass einiges auf dem Spiel stehen muss. Alles nur gekränkte Eitelkeit über den großen Erfolg des erolgreichen Unternehmers Bill Gates? Oder ist etwas dran an den Warnungen? Wenn unisono in den etablierten Medien wiederum nichts von all'dem berichtet wird, obwohl es doch perfekte verkaufsträchtige Schlagzeilen bieten würde, kann sich der/die kritische Betrachterin seinen/ihren Teil denken. Die Belege jedenfalls, die Bobby F. Kennedy im Verlauf des Interviews präsentiert, lassen vermuten, dass ein eigentlich naheliegender Klageweg gegen böse und geschäftsschädigende Verleumdung von Bill Gates deswegen nicht eingeschlagen wird, weil Kennedy eine solche Klage ebenso gewinnen könnte, wie jene Klage eines Glyphosat-Opfers gegen Bayer/Monsanto. Um so spannender daher, was Bobby Kennedy im Gespräch mit John Kirby von Pictures on the Pandemic zu sagen hat. Und um so wichtiger für alle Menschen, die von den Plänen betroffen sein werden...

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Uwe Alschner

JOHN KIRBY: Nun, lassen Sie uns über die aktuellen Ereignisse sprechen.

»Heute möchte ich Sie über die nächste Phase dieser bedeutsamen medizinische Initiative informieren: Sie heißt Operation Warp Speed [Lichtgeschwindigkeit]. Dahinter steht ein gewaltiges wissenschaftliches, industrielles und logistisches Unterfangen, wie es unser Land seit dem Manhattan-Projekt noch nie gesehen hat.«

Donald Trump, US-Präsident, am 15. Mai 2020

KIRBY: Heute hat der Präsident angekündigt, dass sein beschleunigter Plan für eine Coronavirus-Impfstoff, Operation Warp Speed, von dem ehemaligen Geschäftsführer von GlaxoSmithKline, Moncef Slaoui, geleitet wird, der auch als Vorstandsmitglied anderer Pharmaunternehmen tätig war, darunter Moderna. Moderna hat offenbar einen führenden Impfstoffkandidaten in der Entwicklung. Ebenfalls in die Task Force berufen wurde General Gustave Perna; er ist ein Vier-Sterne-General. Dieses Programm wurde mit dem Manhattan-Projekt verglichen. Das war ein riesiges Projekt öffentlich-privater Partnerschaft, welches ebenfalls vom Militär geleitet wurde, um die Atombombe zu bauen. Gibt es Gründe, über dieses Bündnis zwischen notorisch problematischen Pharmaunternehmen und dem Militär besorgt zu sein?

RFKjrROBERT KENNEDY, JR.: Auf jeden Fall! Es ist ein Science-Fiction-Albtraum. Sehen Sie es anders? Es schreit uns geradezu an: »Korruption!«. Mir ist aufgefallen, welche außergewöhnlichen Versprechungen heute auf der Pressekonferenz gemacht wurden: Woher nehmen die die Gewissheit, uns anzukündigen, dass der Impfstoff bis spätestens Januar auf den Markt kommen wird? Und mehr noch: dass er vollkommen sicher sein wird?

»Wir hätten es gerne noch vor Ende des Jahres.«

Donald Trump, US-Präsident, am 15. Mai 2020
»Bei 5G geht es um Überwachung und Kontrolle« weiterlesen