Lockdowns wirken? Wer sagt das?

Alle Welt verlässt sich auf Aussagen der Chinesischen Regierung, die angeblich mit harten Maßnahmen das „neuartige Coronavirus“ eingedämmt haben will.

Doch nach Medienberichten [PDF] ist die Zahl der Menschen über 80 Jahren, die staatliche Pensionszahlungen erhalten, in Wuhan und Umgebung im ersten Quartal 2020 plötzlich um rund 150.000 gesunken. Dies ergebe sich aus den veröffentlichten offiziellen Daten.

Lockdowns wirken? Wer sagt das? weiterlesen

Planet Lockdown – Ein Interview mit dem Produzenten

Was bringt einen früheren Staatspräsidenten der Tschechischen Republik, einen Medizinprofessor aus Kiel, einen Unternehmer aus der Schweiz, eine ehemalige stellvertretende Ministerin aus den USA, einen Verbraucherschutz-Anwalt aus Kalifornien, einen Arzt aus Kiel, einen Senator aus Minnesota und einen Anwalt für Baurecht aus Ulm zusammen in einen Film über die Lockdown-Maßnahmen? Es ist ihre Kenntnis aus den relevanten Branchen Politik, Wirtschaft, Medizin, Finanzwesen und Recht, gepaart mit hohem Freiheits- und Verantwortungsgefühl.

Planet Lockdown – Ein Interview mit dem Produzenten weiterlesen

New York Times unterdrückt Debatte über Gefahren von Covid-Impstoff

Von Robert F. Kennedy, jr.

Am 30. Dezember 2020 veröffentlichte die New York Times einen Meinungsartikel meiner Nichte, Dr. Kerry Meltzer. Obwohl der Artikel sachliche Fehler und diffamierende Anschuldigungen enthielt, lehnte die Times es ab, meinen Leserbrief zu veröffentlichen, in dem ich diese falschen Behauptungen korrigierte.

Das „Recht auf Gegendarstellung“ – die Möglichkeit, sich gegen öffentliche Kritik an dem Ort zu verteidigen, an dem diese Kritik veröffentlicht wurde – ist in einigen europäischen Ländern und in Brasilien ein verfassungsmäßiges Recht. Die redaktionellen Richtlinien der BBC besagen in Punkt 6.3.38 dies:

„Wenn unsere Formate Behauptungen über Fehlverhalten, Ungerechtigkeit oder Inkompetenz aufstellen, oder eine starke und abträgliche Kritik an einem Individuum oder einer Institution äußern, dann sollten die Kritisierten ein „Recht auf Erwiderung“ genießen, d.h. sie sollten eine faire Gelegenheit erhalten, auf die Anschuldigungen zu reagieren.“

Selbst dort, wo es kein gesetzliches Recht gibt, betrachten es seriöse journalistische Blätter, einschließlich der New York Times, traditionell als ihre moralische, ethische und professionelle Verpflichtung, die Antworten von Personen zu veröffentlichen, die in ihren Seiten kritisiert wurden.

Die Times, die behauptet, auf ihrer Leserbriefseite „eine Vielfalt von Ansichten“ zu fördern, hat diese Höflichkeit früher automatisch auf Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ausgedehnt, die auf ihren Seiten kritisiert wurden. Aber die Zeitung zieht die Grenze bei jedem, der Orthodoxien in Frage stellt, die vom heraufziehenden medizinischen Kartell aufgestellt werden. Die Praxis, nur über Fakten und Meinungen zu berichten, die mit dem offiziellen Narrativ übereinstimmen, ist in elektronischen Medien, die von den Werbeeinnahmen der Pharmaindustrie abhängig sind, seit langem gang und gäbe.

Am Samstag veröffentlichte meine Nichte einen mit Fehlern gespickten und diffamierenden Artikel über mich auf der redaktionellen Seite der Times. Ich habe sofort den untenstehenden, gründlich belegten Brief an die Zeitung geschickt.

New York Times unterdrückt Debatte über Gefahren von Covid-Impstoff weiterlesen

Es ist an der Zeit, uns auf unsere Gemeinsamkeiten zu besinnen und den wahren »Tiefen Staat« zu entmachten

Von Robert F. Kennedy, Jr.

Anmerkung der Redaktion: Dies ist die Einleitung zu "Climate in Crisis: Who's Causing It, Who's Fighting It and How We Can Reverse It Before It's Too Late," von Robert F. Kennedy, Jr. und Dick Russell.

„Der Gier sind alle Schätze der Natur zu wenig.“

Seneca

Lange bevor sie sich der Zerstörung unserer Lebensgrundlagen auf der Erde zuwandte, hatte es die Kohlenstoffindustrie bereits auf die Zerstörung der amerikanischen Demokratie und die Aushöhlung unserer Werte abgesehen.

Der Begriff „Deep State“ ist eine jener vergifteten Phrasen, die ein Schlaglicht werfen auf die wachsende Kluft zwischen Demokraten und Republikanern, zwischen Progessiven und Konservativen. Ironischerweise ist diese Polarisierung der Gesellschaft ein wichtiges strategisches Ziel für das finstere Spiel, welches jene spielen, für die der Begriff steht.

Rechtspopulisten verwenden den Begriff „Deep State“, um die vermeintlichen Urheber der langen Reihe sozialer und wirtschaftlicher Maßnahmen zu beschreiben, die Amerikas schwindende Mittelschicht beinahe ausgelöscht haben. Die Schrumpfung ist so systematisch und vollständig gewesen, dass es für die Ankläger von rechts offensichtlich scheint, dass sie geplant ist.
Ihrer Ansicht nach manipuliert eine Gruppe von geheimbündlerischen Eliten, angeführt von George Soros und dem verstorbenen David Rockefeller, zwielichtige Institutionen wie die Federal Reserve und den Council on Foreign Relations, um Reichtum und Macht zu den Milliardärseliten zu verschieben, mit dem ultimativen Ziel, eine „Weltregierung“ zu errichten.

Um die amerikanische Charakterfestigkeit zu schwächen, haben diese heimlichen Herrscher Verbündete unter den „Hollywood-Eliten“ dazu benutzt, um die amerikanische Kultur vorsätzlich zu entwerten, indem sie Fernsehen und Kino mit Sex und Gewalt infiltriert haben. Diese Eliten haben sich demnach verschworen, die amerikanische Demokratie zu untergraben, die verfassungsmäßigen Rechte auszuhölen und einen wirtschaftlichen und kulturellen Krieg gegen die amerikanische Mehrheitsgesellschaft, die Demokratie und nationale Souveränität zu führen.

Weil all diese Kreise ihre Energien der Abwendung des Klimawandels widmen, ist der Streit über die Erderwärmung zu einem herausragenden Merkmal dieser Weltanschauung geworden. Die Reduktion von CO2 wird als ein weiterer Angriff auf die US-Wirtschaft und als ein Täuschungsmanöver angesehen, um die Eine-Welt-Regierung zu errichten.

Wie jede Verschwörungstheorie enthält auch diese ein Körnchen Wahrheit.

Es ist an der Zeit, uns auf unsere Gemeinsamkeiten zu besinnen und den wahren »Tiefen Staat« zu entmachten weiterlesen