Die Fast Food-Falle

Fast Food ist ungesund. Aber was ist die Gefährlichkeit an dieser Ernährung? Sie ist perfekt abgestimmt auf maximalen Geschmackseffekt. Und auf Verlangen des Verbauchers. Obwohl den Herstellern die gesundheitlichen Risiken ihrer Produkte bewusst sind.

Darüber spricht Vitalstoff.Blog-Herausgeber Uwe Alschner mit Harald Suekar. Er war lange Jahre Manager in der Mc Donald’s Organisation und hat ein Buch geschrieben über die „Fast Food-Falle“

Zum Nachhören: Entzündungen

Vitalstoff.Blog-Herausgeber Uwe Alschner spricht mit Moderator Siggi Ober-Grefenkämper von OS-Radio 104,8 über Entzündungen, ihre Entstehung und über den Zusammenhang zwischen entzündlichen Erkrankungen des Körpers und psychischen Störungen, insbesondere Depression. Mitschnitt der Sendung vom 8. März 2019

Die entzündete Seele

Depression ist ein Tabuthema. Ein weit verbreitetes. Noch dazu ist es ein Thema, in dem Spitzenforscher wie Professor Edward Bullmore, Chef der Psychiatrie an der Universität von Cambridge, offen darüber sprechen, dass Behandlungsansätze verfolgt werden, ohne dass überhaupt die Ursachen von Depression verstanden worden sind. Sein Buch „Die entzündete Seele“ wird im März auch auf Deutsch erscheinen. Bullmore zeigt darin, dass lange Zeit als unumstößlich geltende medizinische „Fakten“, wie die angebliche Unüberwindbarkeit der Blut-Hirn-Schranke, und damit die Art wie wir die Entstehung von Krankheit im Gehirn erklärt haben („seelisch bedingt“), nicht länger haltbar sind. Das Buch ist ein wichtiger Ansatz zur Entstigmatisierung von Depressionen. Und es zeigt, dass auch für psychische Erkrankungen körperliche Ursachen ursächlich sein können. Allen voran die Epidemie chronischer Entzündungen durch Ernährung, Stress und andere Faktoren.

Ein exklusives Interview, welches Professor Bullmore mit Vitalstoff.Blog-Herausgeber Uwe Alschner geführt hat, wird in Kürze in Deutscher Übersetzung verfügbar sein.

Schlaf – und seine Bedeutung für Gesundheit

Wenn es uns nicht gut geht, legen wir uns ins Bett. Kraftlosigkeit, Schmerz und Unwohlsein fordern ihren Tribut. Soweit, so nachvollziehbar. Doch Schlaf, so zeigt der Neurologe und Schlafforscher Matthew Walker in seinem Buch, ist nicht ein Weg, den wir beschreiten, um Gesundheit wieder zu erlangen. Schlaf ist auch – und vor allem – eine Bedingung für den Erhalt einer guten gesundheitlichen Konstitution. In Rahmen der Sendung Querbeet von OS-Radio 104,8 hat Uwe Alschner Fragen der Moderatorin Heide Jenzen zum Buch und seinem Inhalt beantwortet.

Hier ist der Mitschnitt der Sendung: